MVBN.de


http://mvbn.de/index.php?p=news&area=1&newsid=925&name=5ps-verbandsliga-nord-in-bremen

Druckversion / Zur Bildschirmversion



5. PS Verbandsliga Nord in Bremen


Letzter Punktspieltag in der Verbandsliga Nord
Welcher Verein holt sich den Titel?


Am vergangenen Wochenende fand auf der Anlage des BGC Bremen das letzte Punktspiel der Verbandsliga Nord statt. Alle Voraussetzungen für einen spannenden Kampf um Platz Eins und Zwei, aber auch um die Plätze Drei und Vier waren gegeben.
Die führende Mannschaft war der BGC Diepholz mit einem Punkt und 47 Schlägen vor dem bislang Zweiten, der 2. Mannschaft des BGC Bremen. Genau so viel Spannung versprach der Kampf um den dritten Treppchenplatz. Die erste Mannschaft des BGC Bremen führte mit einem Punkt und minimalen sieben Schlägen vor dem BGC Bad Nenndorf. Für beide Teams war die Chance, auf die ganz vorderen Plätze vorzudringen, minimal. Schade, dass die „Möven“ mit der Gewissheit schon abgestiegen zu sein, antreten mussten.
Trotz sengender Sonne wurde am Samstag eifrig trainiert. Kühlung für Körper und, fast noch wichtiger, für die Bälle war angesagt.

    


Um die Mittagszeit prasselte dann ein kräftiger Schauer nieder, an den sich ein etwa halbstündiger leichter Regen anschloss. Dann konnten die Bahnen wieder abgezogen werden. Wer sich vom Regen eine Abkühlung erhofft hatte, wurde enttäuscht - nun kam noch eine unangenehme Schwüle hinzu.
Als dann das Training beendet war und die Aktiven im gegenüberliegenden Hotel oder bereits beim Griechen weilten, zog ein kräftiges Gewitter über Bremen hinweg.

    

Sonntagmorgen – Einspielzeit! Keine 30 Grad und mehr mehr. Etwa 16 Grad zeigte das Thermometer an und die Bälle wanderten von der Kühlbox in die Hosentasche.

    


Kurz vor 9:00 Uhr Training einstellen und die Begrüßungsworte vom Turnier- bzw. Ligenleiter, mit dem Wunsch an die Aktiven, nach Spielende nicht gleich zu verschwinden, sondern die Siegerehrung abzuwarten.

    


Dann meldete sich noch Isabell Raschke-Dejoks zu Wort. Sie überreichte den beiden Bremer Goldmädels im Namen des MVBN-Betreuerteams bei den Deutschen Jugendmeisterschaften in Hannover ein Kissen, jeweils mit ihrem Treppchenfoto und den Unterschriften aller VerbandsligaspielerInnen.
Wer es noch nicht weiß: Liana Klaus wurde Deutsche Jugendmeisterin auf dem System Beton und Sarah Gefreyer Deutsche Jugendmeisterin auf dem System Eternit.

    


Doch dann wurde es wirklich ernst, die erste Paarung ging an die Bahn und eröffnete das letzte Punktspiel der VL Nord in der Saison 2018.
Es begann gleich mit einem Paukenschlag! Andreas Drobik vom Team BGC Bremen 1 spielte die erste 18 seiner Minigolfkarriere! Glückwunsch Andi!


Trotz dieser tollen Leistung reichte es nach Runde eins nur zum zweiten Rang. BGC Bremen 2 spielte ausgeglichener. So standen sich 114 zu 120 Schläge gegenüber. Diepholz beendete Durchgang eins mit 124 Zählern. Bereits unter großem Zugzwang Bad Nenndorf mit 132 Schlägen. Cuxhaven hatte eine 130 auf dem Tableau stehen.