MVBN.de


http://mvbn.de/index.php?p=content&id=47&name=breitensport&area=1

Druckversion / Zur Bildschirmversion



Breitensport

publikumsturnier.jpg

Familienfreundlicher Sport

Minigolf-Sport ist familienfreundlich und für jede Altersklasse geeignet. Im Meisterschafts-Spielbetrieb auf Bezirksebene und bei allen Pokalturnieren können Jung und Alt gemeinsam an einem Wettbewerb teilnehmen und spielen.

Wettbewerbe und Spielbetrieb

Minigolf-Wettbewerbe finden in Mannschafts- und Einzelkategorien in 5 verschiedenen Altersklassen statt: Schüler bis 15 Jahre, Jugendliche bis 19 Jahre, Damen und Herren bis 45 Jahre, Senioren I ab 45 Jahre, Senioren II ab 58 Jahre. Ligenpunktspiele sind genauso selbstverständlich wie Meisterschaften und Pokalturniere. Der Spielbetrieb des Landesverbandes wickelt sich in mehreren Leistungsstufen auf Bezirks-, Landes- und Verbandsebene ab. Wer höher hinaus will, strebt als Mannschaft Regionalliga, 1. und 2. Bundesliga sowie Deutsche Meisterschaft und Europa-Cup, als Einzelspieler Deutsche Meisterschaft, Europameisterschaft und Weltmeisterschaft an.



 

Leistungs- und Spitzensport

Der MVBN bildet Landeskader, die besonderen Trainingsauflagen und Schulungen zur Konzentrations- und Leistungsverbesserung unterliegen. Ihr Leistungsstand wird in Ranglisten-Turnieren ermittelt, die auch der Qualifikation für die Deutschen Meisterschaften dienen. Übungsleiter und Trainer stehen als Ausbilder (auch für Anfänger) zur Verfügung.

Jugendarbeit

Besonderen Stellenwert mißt der Verband der Jugendarbeit bei. Jugendpflegerische Aufgaben werden von den zuständigen Funktionären mit sehr viel Engagement und Verantwortungsbewußtsein erfüllt. Die Aus- und Weiterbildung der Jugendleiter genießt beim MVBN eine hohe Priorität.

patrick_bothmann.jpg
   
friedrich_moeller.jpg

Senioren- und Altensport

Im Minigolf gibt es keine Altersgrenze. Selbst im hohen Alter kann das Spiel mit den kleinen Bällen wettkampfmäßig betrieben werden. Jeder Verein im Landesverband hat seine Seniorenabteilung. Höchstes Ziel ist die Teilnahme an den deutschen oder sogar europäischen Meisterschaften. Einmal im Jahr findet in Niedersachsen ein großes Seniorentreffen statt.

Niedersächsische Erfolge

Das sportliche Leistungsniveau in Niedersachsen und Bremen ist beachtlich. Niedersächsische und Bremer Vereine repräsentieren den Verband in der Regionalliga, sowie in der 1. und 2. Bundesliga. Angehörige des MVBN errangen schon zahlreiche Medaillen bei Deutschen Meisterschaften und bei Europameisterschaften.



Spiel und Spaß für Jedermann

Nicht nur Leistungssport wird in den Vereinen groß geschrieben. Zu Hause sollten sich dort auch all diejenigen fühlen, die einfach Spaß am Minigolf-Spiel haben. Minigolf ist bestens für Entspannung vom täglichen Streß, für gesunde Freizeitgestaltung geeignet. Neben den Wettkampfregeln gibt es eine Reihe interessanter Spielideen, die in den Vereinen realisiert werden. 14 Millionen Bundesbürger greifen lt. statistischen Erhebungen jährlich zu Ball und Schläger.

hannover.jpg

Minigolf ist eine der beliebtesten sportlichen Freizeitbeschäftigungen in der Bundesrepublik. Es gilt, diesen freizeitorientierten Interessenten Anreize zu geben, ihr Hobby organisiert zu betreiben, sie davon zu überzeugen, daß Vereinsmitgliedschaft nicht Zwang zum Wettkampf, sondern mehr Spaß und Abwechselung für eine sinnvolle Freizeitgestaltung in der Gemeinschaft bedeutet. Minigolf ist eine Sportart die viele Gesichter hat. Sie bietet Ruhe und Konzentration dem einzelnen, Freude und Geselligkeit denen, die es in Gemeinschaft spielen. Wer sich in frischer Luft bewegen und entspannen möchte, wer sich sportlich betätigen will, ohne Verletzungen befürchten zu müssen, wer etwas für die ganze Familie sucht, etwas für den Kollegen- oder Freundeskreis, etwas, das in jedem Alter Spaß macht, der könnte Minigolf für sich entdecken. Unsere Vereinsmitglieder auf den Minigolfanlagen stehen gerne für Auskünfte zur Verfügung.

Entwicklung des Minigolfsports


Erste Ansätze des Minigolfspiels gab es in den USA Anfang der 20er Jahre. Allerdings waren sportliche Richtlinien und Normierungen der Bahnen noch nicht ausgeprägt. Dem Erfindungsreichtum der Interessierten waren keine Grenze gesetzt.


Zwischen 1931 und 1935 entstanden in Köln und Leipzig die ersten deutschen Kleingolfplätze. Mit dem Bau der ersten sportgerechten Minigolfbahn des Schweizers Paul Bongni im Jahre 1953 und der Entwicklung des Miniaturgolf-Systems durch den Hamburger Albert Pless fasste Minigolf rasch Fuß. 1955 wurden in Traben-Trarbach die erste Minigolf-Sportanlage und 1958 im Hamburger Freizeitpark "Planten un Blomen" die erste Miniaturgolfanlage in Deutschland eröffnet.


Der Zulauf zur Freizeitbeschäftigung Minigolf führte bald zum Bestreben, das Können in sportlichen Vergleichen unter Beweis zu stellen; Vereine wurden gegründet. Seit 1960 gibt es in Niedersachsen organisierten Minigolfsport. 1961 wurde der Minigolfsport -Verband Bremen/Niedersachsen e.V. (MVBN) gegründet; ihm gehören 38 Vereine mit 1862 Mitgliedern aus Niedersachsen und Bremen an (Stand Nov. 98). Der Deutsche Minigolfsport-Verband e.V. (DMV) ist seit 1969 Spitzenverband im Deutschen Sportbund, der MVBN seit 1974 Fachverband im Landessportbund Niedersachsen.


Im Jahre 1980 kam es in der Schweiz zur Gründung eines internationalen Minigolfsport-Verbandes, der World-Minigolfsport-Federation (WMF), dem mittlerweile ca. 30 Nationalverbände (darunter auch USA und Japan) angehören.


Deutschland gehört zu den führenden Nationen im Minigolfsport. Zahlreiche EM- und WM-Titel dokumentieren dieses nachhaltig.

 

Minigolf ist Freizeitspaß für die ganze Familie und Leistungssport für jedes Alter








Powered by Koobi:CMS 7.31 © dream4®